Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/melander

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kurzes Intermezzo

Grumpf...:##
Tzz...da schlaf ich doch tatsächlich in der Halbzeitpause des Super Bowls ein. Dachte noch: Ach, bin ja gar nicht so müde.
Die erste Halbzeit war gut gewesen. Sehr spannend und ganz gutes Niveau. Scheinbar ist es spannend bis zum Ende geblieben. Ein guter Super Bowl...und ich hab ihn verpennt...>:XX

Nun zieh ich grade an meinem Frühstück und denke über den Eintrag von N nach. Er berührt mich ziemlich. Muß erstmal ergründen warum und weshalb alles überhaupt und warum ich darüber jetzt so ein Gebrabbel von mir gebe.

Pessimistisch...ja, das bin ich wohl zur Zeit ziemlich stark. Manchmal muß ich einen Eintrag wie meinen Letzten raushauen, um mich dann besser zu fühlen. Es ist, als würde ich mir selbst den Kopf durchpusten.

Das war es auch schon für jetzt. Weiß gar nicht, warum ich jetzt überhaupt gebloggt habe...so einen Minibeitrag...erbärmlich...pöh...
Denke, ich muß halt dem Titel gerecht werden. Das zweite Frühstück qualmt schon.
Schönen Tag ihr Jecken, feiert schön !

4.2.08 07:11


Ahead To The Past

ACHTUNG...ACHTUNG...
Dies ist ein Selbstmitleid - Eintrag !!!
Lesen auf eigene Gefahr !!!

So, jetzt ist also alles wieder wie gehabt.
Alle sind wieder versorgt. Auch unsere 3er-Browsergame Therapiegruppe.
Die Eine hat ihren zurück, der Andere eine Neue. Bei M scheint auch erstmal Ruhe eingekehrt. A ist bestimmt auch glücklich, alles ist toll.

Und ich nehme wieder die gewohnte Rolle des Solisten ein. Zwei Monate durfte ich mitspielen im Konzert der Päarchen. War ein schönes Gefühl.

Kümmern wir uns wieder um unseren Harem von Freundinnen. Ja, ich habe echt viele Frauen um mich herum. Ob virtuell oder Real Life. Fast alle erzählen, wie glücklich sich A hätte schätzen können. Keine würde den Versuch selber wagen. Hehe..nicht, daß ich ich es ihnen verübeln könnte. Ich selber probiere es natürlich auch nicht. Bin da ja auch traumatisiert. Sind schon dumme Gedanken grade. Könnte die ja hier löschen, aber nö...mach ich nicht.

Ist halt der Frust, der da aus mir spricht. Muß ganz schön aufpassen, daß ich jetzt nicht abkippe in alte Gepflogenheiten. Der positive Weg, auf dem ich aufgebrochen bin wird steiniger. Er verschwindet allmählich, wie ein eingelaufener Pfad im Wald, der von der Natur zurück erobert wird. Ich muß dem Weg unbedingt weiter folgen. Wenn ich es jetzt nicht tue, werde ich es niemals mehr schaffen, soviel erscheint mir als sicher.

Ich habe es ja befürchtet. Die Motivation durch A ist weg. Die Motivation, die ich davor hatte, war eine trügerische, wie es sie schon so oft gab. Vielleicht hätte es geklappt, aber durch die verhunzte A-Sache gibt es einen Rückschlag.
Wie die Motivation wiederfinden ?
Willen ist da gefragt. Zu blöd, daß ich keinen habe.

So, mal richtig in Selbstmitleid gesuhlt.

Ach ja...Celtic Woman haben endlich einen Termin für das ausgefallene Konzert bekannt gegeben. Im September...ist ja nur eine Verschiebung um 11 Monate...

Schluß jetzt, muß noch chatten und mich auf den Super Bowl vorbereiten.
Gute Nacht !

3.2.08 22:10


Müdchen am Super Sunday

So, das Frühstück hatte ich schon. Da liegen die Reste vom im Aschebescha und grinsen mich höhnisch an.
Grumpf...waren das jetzt 5 oder 6 Stunden Schlaf ?
Auf jeden Fall war es zuwenig. Jedenfalls überhaupt nicht erholsam. Leichtes Kopfaua...und das am Super Bowl Sunday. Naja, noch genug Tag übrig für ein paar Nickerchen, um dann meine große Super Bowl Party zu starten. Allein, mit Chips, Kaffee, Gnocchi und natürlich Löten. Aber ich wollte das ja so. Ist mir auch nicht nach Gesellschaft.

Die Nacht noch telefoniert bis 5 Uhr. Ja, Wunder gibt es ja immer wieder. Meldet sich doch nach Monaten wieder der Semi-Ex einer Freundin. Freut mich für sie, aber gleichzeitig hab ich Angst, daß er sie nur benutzt. Sich eine Tür offenhält für die Gelegenheiten, wenn er in Deutschland weilt. Ich hoffe das Beste für sie, aber die Sorge ist groß. Nun, sie wird ihm eine Chance geben, daß ist mal völlig klar, denke ich. Macht sie es nicht, wird sie sich wohl immer Vorwürfe machen, es nicht probiert zu haben. Dazu hängt sie zu sehr an ihm.

Und ich ? Einen Monat habe ich meine A jetzt nicht gesehen. Wie sich die Perspektiven verschieben! Am Anfang verging die Zeit gar nicht. Jeder Tag verging quääälend laaangsam...diese Woche jetzt voll schnell. Es ist, als säße man in einem Zug und nimmt langsam Fahrt auf. Ist die Frage, wohin die Reise geht. Wo wohl das Ziel ist ?
Das es erst einen Monat her ist...kaum zu glauben. Und man kann machen was man will, es kommt immer irgendwas, das einem Erinnerungen bringt. Sei es eine blaue Leuchtstoffröhre, eine Pizzeria in Kreuzberg oder eben der Super Bowl. Ja, auch ein rotes T-Shirt, auch wenn es in meinem Fall ein graublaues Nachthemd ist.
Der braune Pulli liegt übrigens immer noch hier rum.

Gestern war auch das Kuschelbedürfnis wieder extrem hoch...nein, diesmal war es mehr als das. Die Jahre der Gefühlskälte waren wesentlich einfacher. Aber ich hab ja wieder vom Honig genascht. Okay, eigentlich nur eine Gabelspitze davon, aber hat scheinbar gereicht, um mich in dieses Chaos zu stürzen, welches die Menschen als normal ansehen und dem ich mich so lange erfolgreich entzogen habe.

Oh, dann ist da natürlich noch der neue Mitbewohner Axel. *Seufz*..war schon wieder oben ohne *schüttel*...leider war es doch keine Ausnahme, der steht einfach drauf. Na, Klasse. Immerhin, hat er diesmal nicht die ganze Nacht seinen Milchtritt gegen die Wand gehabt. Kann ja sein, daß er das nur macht, wenn er kein Bierchen hatte. Ach, was bin ich gemein jetzt. War gar nicht meine Art sonst, aber seit der A-Sache, ist halt irgendwas gestorben in mir. Gelärmt hat er heute Morgen ja auch trotzdem. Ja...die ruhigen Zeiten sind definitiv vorbei.

All dies versetzt mich momentan in eine ganz ekelhafte Laune. Irgendwas zwischen Resignation und Zynismus.

Hmm...Kaffeetasse leer, geht ja gar nicht !
Hol mal Nachschub und beende den Eintrag.
Bis später wahrscheinlich.
3.2.08 14:32


Morgenlicher Terror, Schwabbelmüff und A-Anfall

Kurz vor Sieben war es heute, als sich meine Augen öffneten.
*Wump...Wump...*....*TackTack*
Das geht jetzt 45 Minuten so. Was macht mein neuer Mitbewohner denn da im Schlaf ? Ja, es wummert und klackert an der Wand. Wenn ich mich recht erinnere, steht das Bett mit dem Fußende an der Wand zu meinem Zimmer. Tritt der da dauernd gegen ? Hat der nen Milchtritt ? Oder schlägt er dauernd mit dem Kopf gegen die Außenwand oder was überhaupt. Bin schon in der Nacht mal aufgewacht deshalb.
Ah, jetzt scheint es aufzuhören. Na toll. Das kann ja heiter werden.
Allerdings scheint er eine Behinderung an den Beinen zu haben. Er läuft sehr schleppend und hat Probleme beim Treppen laufen. Wird damit zusammenhängen, denke ich.

Gestern hab ich ihm noch gesagt, wo er einen Broiler findet...Broiler...für die Unwissenden: ein Hähnchen. Er ist nämlich ein Hardcore DDR-Fan. Ist sein Land, Deutschland hat ihn enttäuscht. Oh, es wummert und klackert wieder. Zurück zur DDR. Ja, war ein tolles Land, wo die Menschen hinter Mauern eingepfercht und bespitzelt werden. Ein Leben ohne Freiheit...das soll so toll gewesen sein ? Natürlich gab es da Gutes und natürlich gibt es hier und heutzutages Schlechtes...aber bitte, hör mir mit diesem Scheiß auf. Klar, ist es bequem gewesen und vieles leichter. Aber das war nur Illusion. Der Marxismus ist Utopie. Er kann nicht funktionieren, solange die Menschen von materiellen Werten angetrieben werden.

Okay, laßt uns nicht abschweifen. Der Mitbewohner..Axel. Stellt euch also einen dicklichen älteren Mann aus einem Männerwohnheim vor. Und jetzt stellt ihn euch oben ohne vor. So schwabbelte er also gestern hier durch die Wohnung. Rotgefleckter Rücken und alles was so dazugehört. Dazu ein säuerliches Müffeln.
Ich hoffe, daß war eine Ausnahme, weil er ja gestern alles eingeräumt und Möbel verrückt hat. War halt anstrengend, aber ich befürchte fast, er läuft gerne so rum. Gott bewahre!

Auch das Outfit passt ins Bild. Jacke in dem weinrötlichen Ton, den ich immer mit BVG-Angestellten in Verbindung bringe. Nicht weil das die BVG-Farben wären (das ist Blau), sondern weil die auch immer diese Woolworth Polyesterjacken tragen. Passend dazu, kombiniert Axel dieses Kleidungsstück mit einer eng anliegenden dünnen Jogginghose in Grau. Er ist schon voll ausgestattet im typischen Neuköllner Assi-Look (hey, ich bin auch einer..hehe). Wer mal die Karl-Marx-Straße besucht hat, weiß, wovon ich spreche. Gibt es übrigens auch im Wedding. Enklaven des schlechten Geschmacks. Und Leute, ich bin wahrlich kein Fashion-Freak.   

Nun, genug drüber ausgelassen. Man muß mal einfach erstmal abwarten und reden.

Gestern war ein A-Tag. M hat sie hervorgebracht, dann die Betreuerin, der Supermarkt und Anne Heche. Hatte auch prompt wieder ihr Bild vor Augen, so stark wie lange nicht mehr, aber immerhin gleich wieder verdrängt...

Bei WoD gleich mal wie ich es schon bei StarMarines gemacht habe, ein Tagebuch begonnen. Sind die Leute da scheinbar nicht gewohnt. Werden sie sich dran gewöhnen müssen...hehe.

Kurz nach meinem gestrigen Eintrag, meldete sich dann tatsächlich Jazzy. Hab jetzt erfahren, wann sie Geburtstag hat. Werde ich ihr mal ein Geburtstagsvideo machen.
Sie will mich auch überreden, an dem Videocontest der Xena Online Community teilzunehmen. Trailer für die einzelnen Staffeln sind das Thema diesmal. Hmm..mal sehen. Als Outsider werd ich in so einer Community wohl kaum Chancen haben. Bin da nie eingetreten, weil das echte Freaks sind.

Hab schon wieder Hunger. Der Appetit ist scheinbar zurück. Hab gar nix Frühstückgerechtes eingekauft. Doch...Tabak...lol...naja, grumpf...

Mal schauen, was dieser Tag noch bringt, außer der Tatsache, daß ich heute wohl Möbel in den Dachboden verfrachten helfen muss. Ich muss hier raus !  

2.2.08 08:23


Egos und Gummitierchen

Heute kam meine Betreuerin.
"Sie strahlen ja so.", meinte sie.
Stimmt, weil ich Hunger hatte und auf sie gewartet habe, damit ich einkaufen gehen kann...löl.
"Und..die Liebe wieder in Ordnung ?"
*Klonk*
Guten Tag, die Dame...

Die Liebe...also es ist schon erstaunlich das sich die Geschichten von drei wildfremden Leuten so fatal ähneln. Drei verlassene Seelen, wo der andere gesagt hat...ich brauch ein bißchen Zeit...und ward nicht mehr gehört.
Was denken sich diese Leute nur ? Klar, sie machen dies wahrscheinlich in bester Absicht.  Wollen einem nicht wehtun, deshalb antworten sie auf keine Briefe, Anrufe  oder sonstiges.  Denken, sie machen es uns damit leichter. Aber das stimmt nicht. Wie soll man denn so abschließen ? Half Asses...grumpf...

Weil sie halt Egos sind, meinte M. Stimmt in allen drei Fällen. Nicht bereit einen Teil ihrer selbst aufzugeben. Ist dann halt keine Liebe von ihrer Seite, auch wenn sie das sagen mögen. Für echte, wahre Liebe, hört man nicht auf den Kopf, oder Verwandte oder Karriere...man folgt dem Ruf des Herzens. Ja, ich denke wirklich so naiv. Und wenn das alle tun würden, wäre die Welt besser.

Gleich noch beim Einkaufen eine therapeutische Maßnahme durchgeführt. Hab nämlich Gummitiere gekauft...*nickt*...hatte ich ja schonmal erwähnt...A hat nur Gummitiere gemampft. Deshalb nie wieder gekauft, weil halt seufz...aber heute...mit voller Absicht zugeschlagen. Die werd ich mir gemütlich reinziehen.

Der Neue ist eingezogen. Will auch keine Hilfe..sehr schön..brav !
Allerdings soll ich ihm den Einkaufsladen zeigen. Den kann er gar nicht verfehlen...grumpf...mach ich nur, weil da auch der Briefkasten ist und ich vorhin N's Überraschung vergessen habe einzustecken.

Im Oktober werde ich vielleicht nach Essen zur Spielemesse fahren. Uwe will dahin. Ob ich mitkommen möchte. Naja, hab da noch eine Cousine wo wir vielleicht unterkommen und könnte auch mal das Familiengrab besuchen. Mein Patenonkel ist auch noch in Essen, aber dem haue ich eher in die Fresse, statt naja...grumpf...

Was mach ich heute noch ? Sollte mal meine Videos fertig machen. Mal schauen, ob ich mich aufraffen kann. Die haben mich scheinbar schon aufgegeben bei YouTube.

Erstmal genug für den Moment. Bis später vielleicht. 

 

1.2.08 14:41


Abgekautes Ohr, Angst und Dungeons

Die Zahl des Tages : 10

Dies ist die Anzahl der Stunden die heute mit Telefonieren verbracht habe...hintereinander wohlgemerkt. EIN Gespräch. Nun, ich habe schon immer lange telefoniert, aber dies war absoluter Rekord. Dabei habe ich N ein Geheimnis anvertraut, welches ich noch keinem Menschen erzählt habe. Ich fragte mich dann warum. Die Antwort suche ich immer noch.
Auf jeden Fall bin ich ihr sehr dankbar, daß sie mir Gesellschaft geleistet hat während der  Renovierungsaktion des neuen Mitbewohners, bei dem ich ein ungutes Gefühl habe. Freitag ist er dann endgültig hier...grumpf...und morgen nochmal Ruhe...denkste, da kommt der andere Mitbewohner. Naja, mit dem bin ich eingespielt, dennoch...grumpf.
Alte Erinnerungen sind bei der Aktion hochgekommen am Anfang. Das war echt übel und nochmal muß ich N für ihre Begleitung danken.
Als Dank werde ich ihr eine kleine Überraschung schicken.

Einmal hat N einen regelrechten Lachkrampf bekommen, das war lustig. Und ziemlich niedlich. Würde sie gerne mal *naserümpf* sehen...LOL.

Auch mit M gechattet, wobei ich wieder festgestellt habe, daß ich wirklich nicht multitaskingfähig bin. Hab mich sowas von unwohl gefühlt, weil immer schlechtes Gewissen, dem anderen nicht genug Aufmerksamkeit widmen zu können.
Die Arme macht auch grade was durch. Es ist erstaunlich, wenn man so liest, wie sich manche Leute in einer Beziehung verhalten. Was für ein A****.

Oh man, das Geheimnis von dem ich erzählt habe ist mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Schlüssel zu einem neuen Leben. Es geht dabei um eine extrem hohe Überwindung, die ich seit 20 Jahren nicht aufbringen konnte. Die Angst war zu groß. Dies ist auch der Sinn hinter der ganzen A-Story. Nur sie war in der Lage mich zu dieser Überwindung zu bringen. Ich hätte es gemacht. Doch jetzt ? Klar, müßte ich es trotzdem tun, grade damit ich die Sachen bekommen kann, die ich nun vermisse. Oder ich mache so weiter. Schmerzen sind vorprogrammiert. Egal wie. Aber wenn ich mich überwinde werden sie nur einmal da sein und vieles besser machen. Tja, aber erstmal überwinden können !

Ansonsten habe ich mich bei Welt 1 auf WoD angemeldet. Keine Ahnung warum. Naja, warum nicht. Starmarines plätschert so vor sich hin und vielleicht such ich da nur Ersatz. Hauptsache ich übernehme mich da nicht wieder. Bei Hattrick habe ich ja auch nachgelassen. Mein tolles Clubhouse vegetiert vor sich hin. Insgesamt grade eine sehr unmotivierte Phase. Essen will nicht klappen. Totale Appetitlosigkeit. Trotz riesigen Hunger krieg ich kaum was runter. Dafür klappt es mit dem Schlafen. Frag mich, ob für beides die Pillen verantwortlich sind.

Da kommt ein Trainerangebot zur falschen Zeit. Ich hoffe diese Phase der Antriebslosigkeit geht bald vorüber. Ach A, mit dir war alles so viel leichter und lohnender !

So, mal sehen, was ich jetzt noch mache. Von 17 Uhr bis 21:30 zu schlafen..naja. Galactica ist an mir vorbeigegangen und Heroes auch. Mal sehen ob ich die Wiederholung schaffe. Schlafen wäre gut. Essen ? Sollte ich mal tun...aber...grumpf. Jedenfalls schaffe ich einen Marathon ob Chat oder Telefon wohl heute nicht mehr. Würde ich glaub ich schon, aber sollte ich nicht tun. Und N auch nicht, die muß schließlich fit sein für die jecken Tage.

Okay Leute, bis Morgen denn ! 

31.1.08 00:52


Nachbetrachtungen und Fluchtmechanismen

22 Tage seit dem Aus mit A. 3 Wochen also.

Echt ? Erst ?  

Wirkt so anders, weil mein Verdrängungsmechanismus mir vorgaukelt, die Zeit mit ihre läge schon weit zurück. Gefühlte 1-2 Jahre. Schon seltsam. 

10 Tage seit ihrer letzten und einzigen Nachricht. Sie versprach sich zu melden. Naja, sie hat nicht gesagt wann. Allerdings glaube ich da auch nicht mehr dran. Soll ich mich nochmal melden ? Nein, ich hab das jetzt 3x gemacht. 

Das Gute ist, ich sehe ihre Präsenz nirgends. Eine andere Person hat es schon dadurch schwer, daß der Angebetete überall im Netz umherschwirrt. Das muß sehr quälend sein.

Kann ja passieren, daß sich A doch noch meldet und dann stehe ich vor dem gleichen Problem. Zur Zeit sind es ja nur diese Grußkarten die dauernd wieder auftauchen, weil der Provider einem die Möglichkeit zum drucken gibt, bevor die vom Server gelöscht werden. Naja, auch das geht irgendwann vorbei.

Was bleibt sind die paar Geschenke von ihr, die ich immer noch nicht aussortiert habe. Und der braune Pulli. Es ist halt noch nicht abgeschlossen, das Thema. Verstehe nicht, daß sie sich so verhält. Okay, verstehen vielleicht schon, zumindest spekulieren kann ich.

An Schaden ist vor allem dieses Kuschelbedürfnis geblieben. Manchmal wird es übermächtig und ich würde am liebsten in einen Zug steigen um dies bei jemanden mit ähnlichen Sehnsüchten auszuleben. Ist natürlich totaler Blödsinn, dieser Gedanke, aber nun ja...Gefühlsgebrabbel sozusagen. Dann möchte ich am liebsten den Schädel auf die Tischplatte schlagen um diese bösen Gedanken zu verjagen.

Der andere, wahrscheinlich schlimmere Schaden, ist die Desillusion. Das mit A war mein persönliches Märchen. Der Beweis dafür, daß es diese ganz großen schicksalhaften Liebesgeschichten wirklich gibt und ich mittendrin bin in einer. Liebe auf den ersten Blick, Wiedersehen nach laaaanger Zeit, die Schöne gibt sich tatsächlich mit dem Biest ab und das Biest entwickelt sich zum wasauchimmeraberhaltpositiv. Ich habe halt an das Gute an der Geschichte geglaubt, doch es hatte ein böses Ende. Wie gesagt, es ist vor allem die Art und Weise, wie diese Geschichte verschwendet wurde. Die Rettungsinsel hat das Schiff halt nicht gerettet.

Oder doch ? Hätte ich Arzt usw trotzdem gemacht ? Eigentlich ja. Mußte ich ja auch. Dennoch...die Motivation war eine andere halt. Da war ein lohnendes Ziel für die Mühen. So schwer, idese Mühen für sich selbst auf sich zu nehmen. Klingt für den normalen Menschen unsinnig, aber ich bin ja nicht normal.

Hab ich geputzt heute ? Nein...von 18 bis fast 23 Uhr geschlafen. Muß ich es halt in der Nacht machen und am Morgen. Es ist zum Ko****. Und morgen...naja...den Lärm verschlafen ? Sich einigeln wie früher. Laßt mich alle in Ruhe. 

Könnte schon wieder schlafen. Flucht halt... 

29.1.08 01:12


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung