Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/melander

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frühstück as usual...*qualm*

Mal das Fenster aufgerissen. Ist schön draußen. Gute Laune Wetter. Frischluft weht um meine Nase.

Irgendwann dann beim CNN gucken eingeschlafen. Schlafe sehr viel zur Zeit. Wenn ich nicht schlafe, krakel ich hier rum.

Pille geschluckt. Kommt mir vor, als hätten sie genau den gegenteiligen Effekt.

M ist immer noch am rumgeistern. Sehr aufgedreht. Schön, daß der Typ sie so gut unterhalten kann. Ich bin dazu ja nicht in der Lage. Auf die Frage ob ich mich freue, weil sie was gemacht hat, konnte ich nur antworten, daß ich momentan keine Freude empfinden kann. Ist auch so. Da ist nur Leere und Gleichgültigkeit.

Kleines Aufflackern beim Lesen von N's Blog. Weil sie sich Sorgen macht und sich fragt ob sie das ausgelöst hat. Hat sie das ? Ich weiß nicht, was es ausgelöst hat. Sollte darüber nachdenken, könnte mich auch meine Ärztin fragen. Aber schwer zu sagen. Am besten gebe ich A an allem die Schuld. Zu einfach. Sagen wir mal, die Gesamtsituation ist schuld. Vielleicht sollte ich mich wegsperren lassen. Ach, verwirrend das Ganze. Der Kopf arbeitet nicht wie er sollte.

Müßte noch was erledigen, aber zöger es Tag für Tag raus. Heute erster Geburtstag, wo ich ein Video machen wollte. Hab ich auch nicht geschafft. Geht mir alles so am Arsch vorbei irgendwie. Naja, nicht so wirklich, aber was soll ich machen ?

Die Amis. Wie ist es nur möglich das soviele Leute diesen Huckabee wählen ? Das ist doch, als wolle man die Inquisition wieder zurück haben. Nun, die Demokraten werden es schon schaffen.

Mir wird grade bißchen schummerig...also Abruch an dieser Stelle.
Guten Tag für euch !

Nachtrag:
So, es hat also begonnen. M meint ich soll mich dann melden, wenn ich wieder normal mit ihr reden würde. Ja nun, kann etwas dauern. Sie macht es ganz richtig. Ist ja auch nicht grade gut drauf. Außer heute halt. Ich bin eine Belastung und wenn man selbst belastet ist, sollte man sich von Belastungen trennen. Hab ich auch mal gelernt. Grüße an Fulya. Schön, daß es ihr heute so gut geht. Sehen uns nicht mehr, aber alles hat seine Zeit und alles auch mal ein Ende. Oder halt eine Unterbrechung.
Ich leg mich wieder hin. Fenster laß ich auf. Mal dem Sound der Straße lauschen, dem Leben da draußen. Mal hören, was es zu sagen hat.
6.2.08 11:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung